Makroaufnahmen in der Wiese, Foto Christian Neumann

Was bewegt sich zwischen den Brennnesseln am Nährenbach?

Es ist der Biologe und Regisseur vom NDR, Christian Neumann, der im Schneidersitz mitten im Grün sitzt und mit einer Makrokamera das Schlüpfen einer Marienkäferlarve filmt. Aufregend, wie sie sich anstrengt, ihre Metamorphose zu vollziehen. Eine Blattlaus läuft durchs Bild. Ob sie ahnt, was gerade passiert?

Dreharbeiten in den Stiftsgärten

Zum dritten Mal begleitet Christian Neumann mit seinem Filmteam die Verwandlungen der Stiftsgärten. Während beim letzten Mal die sechs neuen Obstbäume gepflanzt und die Nistkästen aufgehängt wurden, konnten wir es vor Nässe und Kälte kaum aushalten. Gemeinschaftlich wurde die Wiese im Bienengarten gefräst und mit einer speziellen Wildblumenmischung aus dem Wesertal eingesät. Insgesamt war es ein Vergnügen, den Garten vorzubereiten, nur die Temperaturen machten keinen Spaß.

Rosenblüte, Margeriten, Kornblumen und der Duft von Lindenblüten

In diesen Tagen war es wunderbar, bei sommerlichen Temperaturen, fantastischer Rosenblüte und Lindenblütendüften durch die Gärten zu streifen und die Ergebnisse der vorigen Anstrengungen zu filmen.

Margeriten, Mohn und Kornblumen zieren die Streuobstwiese, dazu eine Vielfalt an Gräsern. Die Bienen tummeln sich und haben immerhin eine beträchtliche Menge an Honig zusammengetragen. Er wird demnächst im Stiftsladen zu bewundern sein.

Eine Freude ist es auch, die Vögel zu hören und zu beobachten. Sie fühlen sich wohl in unseren Gärten, von den Christian Neumann überzeugt sagt: „hier kann man noch von einer intakten Natur sprechen.“

Darüber freuen wir uns, denn das ist das Ziel: gepflegte Gärten für unsere Gäste bereit zu halten, in denen genug Raum für Tiere und Pflanzen ist, naturbelassen und einladend.

Fledermaus & Co.

Zu den Dreharbeiten gehören auch die auch Aufnahmen mit der Nachtbildkamera: wer schleicht sich wohl des nächtens an den Teich? Marder, Igel oder Waschbären? Wo haben die Fledermäuse ihre Kinderstuben? Und wie viele Nester gibt es für die Schwalben und Sperlinge im benachbarten Pferdestall? Die alten Gemäuer, der Misthaufen, die vielen Gehölze und Bäume, Büsche und Kräuter, Gräser und Blumen bieten einen einzigartigen Lebensraum, der unsere Schatztruhe ist.

Sendetermine im NDR Fernsehen

Wir freuen uns über die Dokumentation und die Sendung, für die gedreht wurde und deren Ausstrahlung im NDR Fernsehen unter dem Titel: „NaturNah – Geheimnisvolle Klostergärten“ am 23. Juli 2019 um 18:15 Uhr und am 25. Juli um 11:30 Uhr erfolgen wird.

Ein Dank gilt dem BUND mit Sabine Washof, der Klosterkammer Hannover, der Niedersächsischen Bingo Umweltstiftung sowie dem Heimatbund Niedersachsen e.V., die gemeinschaftlich das Projekt „Schatztruhe kulturhistorische Obstgärten“ auf den Weg gebracht haben.

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * Erforderliche Felder sind markiert *.

*