Foto Katrin WoitackFoto Katrin Woitack

Du bist auferstanden, Bruder Christus.

Du, das Licht, siegst über alle Finsternis.
Du, die Wahrheit, endest allen Wahn.
Du, die Liebe, befreist von aller Furcht.

Der Stein ist abgewälzt.
In Angst und Schwermut leuchtet dein Licht auf.
Fesseln der Seele fallen.

Das Werk des Todes, von Menschen getan, endet.
Pilatus und der Hohe Rat urteilten vergeblich.
Leben, das nicht getötet werden kann,
setzt sich durch.

Die Frauen am Grab erschrecken,
die ohnmächtigen.
Sie waren zum Zuschaun verdammt.
Sie erkennen, wie mächtig Liebe ist,
und fassen Mut.

Wir empfangen dein Leben,
wir wollen Leben austeilen,
für das Leben der Menschen.

Dein sind wir im Licht des Tages und im Dunkel unserer Nächte.
Behüte unsern Ausgang und Eingang,
jetzt und in Ewigkeit.

Jörg Zink / Hans Hufeisen, „Wie wir feiern können“, Kreuz Verlag Stuttgart 1992.

Der Frühling zaubert ein ganz besonderes Licht in unsere Gärten. Das Stift putzt sich heraus und Bienen, Vögel und Fische sind eifrig in Bewegung. Die Stiftsdamen und Äbtissin Katrin Woitack freuen sich auf die Besucher in dieser Saison und wünschen ein fröhliches Osterfest.

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * Erforderliche Felder sind markiert *.

*