Buchpräsentation Renate Oldermann, Foto Barbara JahnBuchpräsentation Renate Oldermann, Foto Barbara Jahn

Dr. Renate Oldermann „Die adeligen Töchter in Fischbeck – Herkunft, Selbstverständnis und Glaubenspraxis“

Lange haben wir voller Spannung auf das neue Buch über die Stiftsdamen gewartet. Am 04. April war es dann soweit. Voller Freude konnte Renate Oldermann ihr Buch in einer Feierstunde im Kapitelsaal den Förderern vorstellen und einen spannenden Einblick in ihre Recherchearbeit geben. Zudem gab es am darauffolgenden Tag eine Bucheinführung für die Mitglieder des Förderkreises, die Gästeführer und andere Ehrenamtliche des Stiftes Fischbeck.

Sieben Jahre Recherche in den Archiven des Stifts


Renate Oldermann hat für ihr neues Buch „Aus einem uhralten hochansehnlichen Geschlecht entsprossen …“ jahrelang in den umfangreichen Archiven des Stifts geforscht und dabei kleine und große Geschichten entdeckt. In ihrem neuen Buch gibt sie einen anschaulichen Einblick in das Leben von rund 165 Kapitularinnen der vergangenen 400 Jahre. Dabei räumt sie auf mit den Vorurteilen, dass die adeligen Damen ältliche Jungfern waren, deren Lebensinhalt im Sticken, Teetrinken und Beten bestand. Inventare und Testamente geben einen guten Einblick in den Alltag der Damen, ihre Wohnungen, Kleidung und Schmuck. Renate Oldermann ist es wichtig zu zeigen, dass es den Stiftsdamen nicht nur um ihren Statuserhalt ging, sondern auch um die Anpassung an gesellschaftliche und politische Entwicklungen.

Mit dem Schirmvogt des Stifts, Otto Freiherr von Blomberg, hatte Renate Oldermann einen fundierten Kenner der heimischen Familienverhältnisse an ihrer Seite. Beiden hat es große Freude bereitet, die Stammtafeln und Wappen der Stiftsdamen zu erforschen.

Dank für engagierte und finanzielle Unterstützung

Ein großer Dank geht an die Schaumburgische Landschaft, die VGH Stiftung, die Klosterkammer Hannover und den Förderkreis Stift Fischbeck, die mit ihrer engagierten und finanziellen Unterstützung die Herausgabe des Buches ermöglichten. 

 

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * Erforderliche Felder sind markiert *.

*