Äpfel im Abteigarten © Sabine JackwertÄpfel im Abteigarten © Sabine Jackwert

Tiefrot leuchteten die Äpfel an den tiefhängenden Zweigen über die Mauer, die den Abteigarten von den Stiftsdamengärten trennt.

Eine wahre Augenweide, fand auch Frau Washof vom BUND, die mit einem Team zu Dreharbeiten eingetroffen war. Zum Projekt „Schatztruhe Obstgarten“ wurden die ersten Aufnahmen gemacht und dabei über die verschiedenen Apfelsorten diskutiert. Besonders die „Ingrid Marie“ trug enorm viele Früchte und forderte zur Ernte heraus.

In einer konzertierten Aktion haben die Stiftsdamen mit kleinen und großen Helfern die Äpfel geschüttelt, gesammelt, gepflückt und anschließend in Körbe und Wannen verpackt. Und natürlich wurde auch der eine oder andere Apfel sofort probiert.

Die kostbare Fracht wird zum Mosten zur Mosterei Ockensen gefahren und zu Apfelsaft verarbeitet, der als stiftseigener Apfelsaft unseren Gästen bei Konzerten angeboten werden wird. Wir freuen uns über unsere Gärten und sind sehr dankbar für die reiche Ernte.

 

 

 

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * Erforderliche Felder sind markiert *.

*