"Nun steht in Laub und Blüte, Gott Schöpfer deine Welt"

Der warme Sommerregen der vergangenen Tage war ein Segen für den Abteigarten. Alles blüht und die Idylle mit ihrer Blütenpracht, begleitet vom Gezwitscher der zahlreichen Vögel lässt die Seele zur Ruhe kommen.

Nun steht in Laub und Blüte

Dieses anrührende Lied schrieb Detlev Block 1978. Unter der Nummer 641 wurde es in das Evangelische Gesangbuch aufgenommen. In der zweiten Strophe heißt es:

Die Sonne, die wir brauchen, schenkst du uns unverdient.
In Duft und Farben tauchen, will sich das Land und grünt.
Mit neu erweckten Sinnen, sehn wir der Schöpfung Lauf.
Da draußen und da drinnen, da atmet alles auf.
(© Detlev Block)

Die fünfte Strophe endet mit:
Der Botschaft hingegeben, stimmt fröhlich mit uns ein: Wie schön ist es zu leben und Gottes Kind zu sein!“
(© Detlev Block)

 
 

Schreibe einen Kommentar