Lale Koçgün, Foto privatLale Koçgün, Foto privat

Konzert
Sonntag, den 20. Mai 2018
19:30 - 20:30 Uhr
Stiftskirche

Eine Stunde vor Beginn sind die Gärten und der Kreuzgang für die Konzertbesucher geöffnet. Äbtissin und Stiftsdamen freuen sich auf Gespräche bei Wein und Brot.

Vor Orgelkonzerten erfahren Sie ggf. ab ca. 19:00 Uhr Wissenswertes zum Stift Fischbeck oder erhalten eine kurze Einführung in das Konzertprogramm.


Orientalische Klänge werden zum Pfingstfest, dem Fest des Heiligen Geistes und der verschiedenen Sprachen in der Stiftskirche zu hören sein. Lale Koçgün und ihre musikalischen Begleiter spielen Lieder aus ihrer kurdisch-alevitischen Heimat in der Region Anatolien. Mal melancholisch und besinnlich, dann wieder temperamentvoll, präsentiert sie mit ihren Ensemble traditionelle Weisen.

Lale Koçgün studierte auf der Suche nach der traditionellen Musik ihrer Heimat Tembur und Gesang an der Mainzer Weltmusik-Akademie. 2003 gründete sie ihr erstes Quartett und veröffentlichte 2015 ihr Debut-Album „Sirri-dem“, in dem sie ihre Zuhörer auf eine Liederreise zu ihren kurdisch-alevitischen Wurzeln mitnimmt.

Susanne Hirsch ist nach ihrer Ausbildung in klassischen Ensembles und den verschiedensten musikalischen Sparten unterwegs. In der Weltmusik konzertiert sie auf Bühnen im In- und Ausland.

Uğur Canpolat aus Darmstadt hat seine musikalische Reise mit der Entdeckung seines kulturellen Ursprungs 1999 in der Kulturgemeinde Dersim/Darmstadt begonnen. Nach seiner Ausbildung zum Tenbur/Divan-Spieler wurde er Dozent an der Mainzer Weltmusik-Akademie. Die Erkundung der Heimat seiner Vorfahren und deren Muttersprache Zazaki inspirierte ihn, die Vielfalt seiner kulturellen Identität auszudrücken.

Ali Erel lebt seit 2000 in Deutschland im Exil. Er ist Kurde und kommt aus Dersim (Ost-Anatolien). Neben Perkussion spielt er auf den mesopotamischen Trommeln Daf und Tomback.Er unterrichtet ebenfalls an der Mainzer Weltmusik-Akademie. Seit über 10 Jahren begleitet er verschiedene Musikgruppen aus dem Rhein-Main Gebiet.

Bülent Meral ist Musiker aus dem Main-Taunus-Kreis mit Wurzeln in Erzincan (Ostanatolien). Er startete seine musikalische Karriere im Jahre 2002. Seine Leidenschaft besteht im Spielen der mesopotamischen Blasinstrumente Duduk, Zurna und Kaval, dessen Spieltechnik er sich selbstständig beibrachte. Seit 2016 ist er festes Mitglied des Lale Koçgün Ensembles.

Eintritt: 15,00 Euro

Kartenvorverkauf ab 01.03.2018

☎ 05152-6984308 oder 05152-8603
Kontakt

Wir danken dem Landschaftsverband Hameln-Pyrmont e.V. für die finanzielle Unterstützung.