Köstliche Kirschen aus unseren Gärten

Die Stiftsfamilie war sehr traurig, dass wegen Covid 19 das Johannisfest in diesem Jahr nicht gefeiert werden konnte. Aber unter freiem Himmel in gebührendem Abstand die reifen Kirschen pflücken- das geht. Und so haben sich in diesem Jahr zur Kirschernte fast alle Bewohner und Bewohnerinnen des Stiftes im Garten eingefunden. Die Stiftskatze Mine II sichtet schon mal die Lage: wo sind die schönsten Kirschen?

Selbst unsere jungen Mitbewohner wollen auf die Leiter oder auf die Schultern der Erwachsenen, um zu pflücken. Alle Generationen sind vertreten: die Kleinste ist noch nicht einmal 2 Monate alt und schaut im Kinderwagen in die Baumkrone, die Seniorin nimmt den Rollator und wacht über die Sicherheit.

Nicht alles ist möglich in Coronazeiten, aber das gemeinschaftliche Tun lässt kurzzeitig die Sorge vergessen und belebt die Seele. Was für ein Glück, wenn Menschen füreinander da sein können.

Und welche Dankbarkeit, dass wir uns über die Ernte gemeinsam freuen können.

Schreibe einen Kommentar