„Beten mit Musik“ Radiogottesdienst am 17. Mai

Beten mit Musik“ ist das Motto des Gottesdienstes am Sonntag, 17. Mai, der von NDR Info ab 10.00 Uhr aus der St. Johannis-Kirche im Stift Fischbeck übertragen wird.

Auf mehr als 1000 Jahre Geschichte blickt das Stift im Weserberglang zurück. Seit dem 10. Jahrhundert bilden hier Frauen eine christliche Lebens- und Arbeitsgemeinschaft und tragen zur Erhaltung dieses besonderen Ortes bei. Im Laufe der Jahrhunderte hatte das Stift immer wieder schwere Zeiten der Not zu überstehen. Zeiten, in denen das Gebet und die Musik stets eine wichtige Rolle spielten.

Die Hörerinnen und Hörer erwarten Choräle wie „Wohl denen, die da wandeln“, „Jauchzt, alle Lande, Gott zu Ehren“ und „Herr, wir bitten, komm und segne uns“ sowie CD-Einspielungen des Ensembles „Gli Scarlattisti“, das wegen der Einschränkungen der Corona-Krise leider nicht wie geplant live dabei kann. Die beiden Kirchenmusiker Jochen Arnold und Martin Requardt musizieren abwechselnd.

„Wenn wir beten, glauben wir zuerst einmal, dass der Grund dieser Welt nicht eisiges Schweigen ist“, sagt der Landesbischof der hannoverschen Landeskirche, Ralf Meister, in seiner Predigt. „Gebete sind unlogisch nach menschlichem Ermessen. Sie können weinen und jubeln, verzweifeln und loben – Gebete sind wie die Liebe, sie sind keine Information. Gebete sind wie das stumme Einverständnis zweier Liebender.“
Geleitet wird der Gottesdienst von der Äbtissin des Stiftes Fischbeck, Pastorin Katrin Woitack.

Die Gemeinde darf auf Grund der Corona-Beschränkungen leider nicht in der Kirche am Gottesdienst teilnehmen.

17. Mai 2020
10 Uhr
NDR Info
und WDR 5

Schreibe einen Kommentar