©Stift Fischbeck©Stift Fischbeck

Die ehrenamtliche Gästeführerin Heidi Frühwald und die Stiftsdamen Sabine Falke, Waltraud Menge und Camilla Dormagen beenden diesen Monat ihre Ausbildung als Kirchenführerinnen. Vor einem Jahr haben sie den Ausbildungsgang begonnen, der vom Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers angeboten wird. An acht Wochenenden mit insgesamt 120 Ausbildungsstunden wurde den Teilnehmern Grundwissen im Bereich Ausstattung und Symbolik einer Kirche, Niedersächsische Kirchengeschichte, Didaktik und Methodik von Kirchenführungen und vieles, vieles mehr vermittelt.

Zum Abschluss der Ausbildung legen die Teilnehmer eine Prüfung ab und bekommen anschließend das Zertifikat des Bundesverbandes Kirchenpädagogik e.V. in einem festlichen Gottesdienst von Landessuperintendent Dieter Rathing ausgehändigt.

Kirchen lebendig werden lassen

Das war das Motto des Ausbildungsganges. Die Kirchenführer haben nicht nur Fachwissen vermittelt bekommen, sondern auch viele Anregungen für spannende und bereichernde Führungen. Im Stift Fischbeck können sich die Besucher auf besondere Themenführungen freuen, deren Termine rechtzeitig in der Presse und auf der Homepage angekündigt werden.

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen