Bei traumhaftem Wetter haben sich viele Gäste aufgemacht, das Picknick mit Lutherzitaten im Abteigarten zu besuchen. Äbtissin Katrin Woitack eröffnete den Nachmittag mit einer kurzen Andacht und schilderte den Zuhörern Szenen aus dem Haushalt Martin Luthers. Martin Luther hatte die Gepflogenheit, viele Gäste um seinen Tisch zu versammeln und bei reichlichem Essen und Trinken über theologische Themen zu diskutieren. Aus den Mitschriften der Gäste entstanden die vielzitierten „Tischreden“.

„Mahl-anders“ sich dem Leben und den Werken Martin Luthers nähern

Durch die ausgelegten Zitate,  nicht nur aus den „Tischreden“ Martin Luthers, wurden Impulse für die Gespräche an den Tischen gesetzt. Nach dem Prinzip des „Speed-Datings“ haben sich die Tischgemeinschaften drei mal neu gemischt und sich zu einem fröhlichen und nachdenklichen Austausch zusammengefunden.

Zauberhafte Klänge von irischer Musik der Gruppe Emerald setzten wunderbare Akzente. Eindrücklich war der Wechsel von instrumentalen und solistischen Weisen. Ganz besonders berührt hat die Zuhörer ein Gesangssolo von Sue Sheehan.

Die mitgebrachten Picknickkörbe, Decken und Dekorationen ergaben im Abteigarten ein heiteres Bild. Die Sonne und der leichte Wind taten ein Übriges, um eine gelassene und fröhliche Atmosphäre zu geben.

Begeistert verließen die Gäste nach einem Abendgebet und Lied die Gärten um 20 Uhr.

Veranstaltungsreihe als Vorbereitung auf das Reformationsjahr

Das Konzept „Mahl-anders“ wurde von den Äbtissinnen der Stifte und Klöster Niedersachsens initiiert und von der Klosterkammer Hannover unterstützt. Durch vielfältige Veranstaltungen in den Stiften und Klöster nähern wir uns dem Reformationsjubiläum 2017. 500 Jahre Reformation – eine lebendige Auseinandersetzung mit dem Erbe Martin Luthers.

Wir danken allen Mitwirkenden ganz herzlich, dass sie uns geholfen haben, diesen Nachmittag so wunderbar zu gestalten!

Ein Kommentar, RSS

  • Daniel Loarte

    sagt auf:
    31. Oktober 2016 um 18:37 Uhr

    Ich wünsche Ihnen einen schönen Reformationstag,
    Daniel

Kommentar verfassen